Kinderfreizeit

Erfahrungswerte

 

„Ich finde es toll mit Mami in die Arbeit zu fahren. Ich habe schnell Freunde gefunden und das Mittagessen schmeckt immer toll.“

Ewan (6 Jahre)

"Für mich als Mutter ist das Angebot der Kinderfreizeiten am UKR super praktisch. Ich bin mir sicher, dass Adrian gut aufgehoben ist und gut versorgt wird. Außerdem muss ich mir den Urlaub mit meinem Mann nicht teilen, sondern wir können diesen auch gemeinsam als Familie verbringen".

"Und ich geh da total gern hin, weil da kann man mit den Betreuerinnen so schön spielen, Und so viel basteln. Und da ist es halt einfach schön".

 Adrian (5 Jahre) und Petra U.

„Ich gehe jetzt schon seit über 5 Jahren in die Ferienbetreuung. Es war noch nie langweilig. Ich freue mich jedes mal wieder meine "Ferienfreunde" zu sehen. Besonders gut gefällt mir die Vielfalt der Angebote.“ Moritz (11 Jahre)

„Viele meiner Freunde haben nicht das Glück, so viele Ferienzeiten, so unkompliziert überbrücken zu können. Meine Kinder freuen sich schon immer auf neue Abenteuer im UKR.“ Karin R.

„Ich finde die Ferienbetreuung toll, weil wir viel spielen und basteln. Interessant finde ich die Besichtigungen im UKR, besonders gut hat mir der Besuch im Bewegungsbad gefallen.“ Pauline (8 Jahre)

"Es gibt sehr viele Möglichkeiten in der Ferienbetreuung interessante Dinge und neue Spiele zu entdecken und kreativ zu sein. Sehr interessant ist es, das Uniklinikum kennenzulernen und sich z.B. als OP-Pfleger oder Physiotherapeut auszuprobieren oder in der Küche zu kochen. Die Betreuerinnen sind alle super nett und kreativ."

"Ehrlich gesagt, bin ich beeindruckt, was die Erzieherinnen und das Familienbüro alles auf die Beine stellen, um den Kindern unterschiedlichen Alters so viel Spaß und Unterhaltung zu bieten. Nach meiner Einschätzung sind alle Kinder total begeistert von dem Angebot und den vielen Spielmöglichkeiten im Klinikum und drumherum. Beinahe eine Ferienbetreuung der unbegrenzten Möglichkeiten, mit hohem Kreativitätspotential. Als Eltern sehen wir, dass Tristan dort gut aufgehoben ist und viel zu erzählen hat, wenn er nach Hause kommt. Er freut sich schon wieder auf die nächste Ferienbetreuung."

Tristan (11 Jahre) und Alfred S.